Glitch - Art

Als "Glitch" wird in der Fernseh und Videotechnik eine kurzzeitige Falschausgabe von Bilddaten genannt, bei denen es oft zu Bildverzerrungen und Farbüerlagerungen kommt. Um diese Fehler absichtlich zu produzieren und als Effekt zu nutzen, manipulieren wir altes Videoequipment, in dem wir auf den Platinen neue Kontakte und Verbindungen schaffen (circuit bending). Glitch-Art hat sich mit der Zeit zu einer eigenständigen Kunstform entwickelt, die vor allem in der analogen Videokunst Anschluss gefunden hat. Oft werden Videos dieser Art auf alten Röhrenfernsehern wieder gegeben (TV-Walls), was eine einzigartige Ästhetik hervorruft.